Der Abstand betrug immer 1,50m, aber alle waren sich ganz nah. Bei der feierlichen Ausgabe der Abiturzeugnisse 2020 rückten Abiturientia, Eltern und Lehrkräfte der Euregio Gesamtschule noch einmal innerlich eng zusammen. In familiärer Atmosphäre feierten die Anwesenden das Ende eines langen Schulweges in zwei Gruppen nacheinander in der Stadthalle. Moderiert wurde die Veranstaltung von Lara Ciszewski und Max Mongold.

Mirko Kurpiers eröffnete als Heinrich Faust in einer Variante von Goethes Studierzimmer-Szene, hinterfragte starre Bildungsbegriffe, forderte Neugier und Entdeckungsdrang und wünschte am Ende seinen MitschülerInnen, „dass jeder finde, was seine Welt // im Innersten zusammenhält“.

In seinem Grußwort wies Schulleiter Michael Sauerland auf die coronabedingten Schwierigkeiten für die AbsolventInnen hin und lobte sie ob ihrer Ausdauer und Disziplin. Die Übernahme von Verantwortung für sich und andere sei eine gute Voraussetzung dafür glanzvoll durch Leben zu gehen.  Auch Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann nahm in seiner Videobotschaft Bezug zum offiziellen Abi-Motto der „Goldenen Zwanziger“: Er hoffe, so Lüttmann, dass dieser Generation eine ähnliche Blütezeit wie Mitte der 1920er Jahre bevorstehe. Anschließend sprach Oberstufenkoordinator Dr. Hans-Joachim Wächter.  Er informierte die Gäste über Zahlen, Daten, Fakten rund um das Abitur 2020, unterstrich die besonderen Belastungen für die Prüflinge und zog dennoch ein positives Fazit. Besonders bemerkenswert sei, so Wächter, dass neun der 37 AbsolventInnen nach der Grundschule „nur“ eine reine Hauptschul- bzw. eine eingeschränkte Realschulempfehlung erhalten hätten. Er drückte seinen Stolz auf diesen Erfolg aus und lobte die Schulgemeinschaft für das Engagement in Sachen Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten Augustin Nguyen (Geige) und Moritz Exler (Flügel). Ihre mitreißenden Darbietungen wurden mit tosendem Applaus bedacht. Moritz Exler und Hanja Wobbe sprachen dann als Schülervertreter. Ihre Rede griff die Frage auf, was die Schule mit dem Einzelnen mache und wie sehr sie ihn – im Guten wie im Schlechten – präge. Exler und Wobbe wiesen auf Erfolgsdruck, Opportunismus, Mobbing hin, ohne mit der Schule, an der sie viel Schönes erlebt hätten, abrechnen zu wollen. Sie legten aber offen, dass Schule eben „das Leben“ darstelle, dem man sich stellen müsse. Jeder könne entscheiden, ob er Mitläufer sei oder die Stimme erhebe, wenn Unrecht geschehe. Jeder habe spätestens mit dem Abitur die Wahl, eigene Entscheidungen im Leben zu treffen. Diese, so Exler und Wobbe, sollten mit Liebe und Liebenswürdigkeit gegenüber sich selbst und anderen getroffen werden: „Macht was ihr wollt – aber macht es mit Liebe!“ gaben sie den merklich nachdenklichen MitschülerInnen und Erwachsenen mit auf den Weg.

Ihre große Wertschätzung gegenüber der Mensa und dem Mensaverein drückten die AbiturientInnen anschließend in Form einer Spende aus, die sie der Küchenleiterin Nassrin Sabetian überreichten.

Abschließend erfolgte die Übergabe der Abschlusszeugnisse. 35 mal wurde die Allgemeine Hochschulreife, zweimal die Fachhochschulreife, schulischer Teil, erreicht. Als Abschlussbeste wurden Lina Tihen, Hannah Kröger und Waldemar Muga geehrt. Muga erhielt anschließend als Jahrgangsbester aus den Händen von Schulleiter Sauerland den Joseph-Winckler-Preis der Stadt Rheine.

Abiturientia 2020 der Euregio Gesamtschule Rheine

Nr.

Vorname

Nachname

1.       

Luis

Böckenfeld

2.       

Maximilian

Brockhaus

3.       

Lara

Ciszewski

4.       

Kathrin

Ebenkamp

5.       

Max

Eggenkämper

6.       

Insa

Evelt

7.       

Moritz

Exler

8.       

Sophie

Häusler

9.       

Lennart

Kastner

10.   

Jeremy

Krämer

11.   

Hannah

Kröger

12.   

Mirko

Kurpiers

13.   

Kevin

Leppert

14.   

Konstantin

Martyn

15.   

Kay

Mecklenborg,

16.   

Kay York

Mielke

17.   

Max

Mongold

18.   

Waldemar

Muga

19.   

Timo

Müller

20.   

Franziska

Murdfield

21.   

Timo

Musial

22.   

Augustin

Nguyen

23.   

Janina

Oehl

24.   

Emre

Öztürk

25.   

Sarah

Pfeifer

26.   

Lucas

Rapien

27.   

Christina

Reinke

28.   

Jana

Schmeling

29.   

Tim

Schymanietz

30.   

Emily

Shore

31.   

Tom

Skibbe

32.   

Michelle

Stadel

33.   

Lina

Tihen

34.   

Nele

Winter

35.   

Hanja

Wobbe

36.   

Adrian

Woltering