Wie inzwischen in jedem Jahr haben die Klassen der Euregio Gesamtschule wieder Päckchen gepackt, um die Kinder und Jugendlichen im „Dom Dziecka“ im polnischen Kaczorów zu beglücken.

Dabei sind jeder Klasse ein bis zwei Namen zugeordnet, die sie im Verlaufe ihres Schullebens auch behalten, soweit es möglich ist.

Ein privater PKW ist am Freitagmorgen gestartet, und abends wurde die Bescherung vor Ort zusammen mit Heimleiter Darek Zieja vorgenommen.

Mit strahlenden Augen nahmen besonders die kleineren Kinder ihre Päckchen entgegen. Das Jüngste ist gerade sieben Monate, die älteste Heimbewohnerin neunzehn Jahre alt.

Die Schülerinnen und Schüler haben wieder viel Phantasie gehabt und sehr einfühlsam die Päckchen gepackt. So ergab sich ein vielseitiges Spektrum an Geschenken von der Windel über Spielzeug bis zu Schmink- und Kosmetikartikeln.

Mit selbstgebastelten Dankeskarten und Gedichten sowie musikalischen Beiträgen zeigte die „Heimfamilie“ sich erkenntlich.

Der Verein „Kaczorów – Kinder für Kinder“ e.V. bedankt sich bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern für ihren Einsatz und für die Spendenbereitschaft.