Schuljahr 2019/20

Für viele ist sie die heimliche Hauptstadt Europas: Prag, die goldene Stadt an der Moldau, fasziniert mit historischen Sehenswürdigkeiten und zeigt sich zugleich als moderne, glanzvolle Metropole. Auch der 12. Jahrgang der Euregio Gesamtschule war von der Atmosphäre der Stadt begeistert.

Am vergangenen Freitag hatte die Euregio Gesamtschule wieder zu ihrem alljährlichen Tag der offenen Tür eingeladen und zahlreiche Besucher kamen. Sie wurden herzlich von Schülern und  Lehrern empfangen, die ihnen einen Eindruck von der Vielfalt ihres Schullebens vermittelten.

Der Informationsabend der Euregio Gesamtschule stieß bereits auf reges Interesse. Viele Mütter und Väter nahmen das Angebot an, sich von den Schulleitungsmitgliedern Michael Sauerland und Thorsten Vergers über das Schulprogramm informieren zu lassen.

Für Eltern und Schüler bietet nun der Tag der offenen Tür eine sehr gute Möglichkeit, sich über das Bildungsangebot und über mögliche Schulabschlüsse in der Sekundarstufe I und in der gymnasialen Oberstufe zu informieren.

Am Dienstag, 03.12.2019 um 19.30 Uhr findet in der Mensa der Euregio Gesamtschule Rheine der Informationsabend für alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Sekundarstufe I aller Schulformen statt, die in die gymnasiale Oberstufe überwechseln wollen. Die Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen.

Das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt stellte die MINT-Werkstatt Mechatronik des Technikzentrums Minden-Lübbecke e.V., mit Unterstützung regionaler Unternehmen, in der Euregio-Gesamtschule in Rheine vor.

zdi ist die Initiative "Zukunft durch Innovation", eine Initiative des Landes NRW.

Inzwischen ist es Tradition: Junge Auszubildende, manchmal auch ehemalige Schülerinnen und Schüler der Euregio Gesamtschule, kommen zu den Klassen des neunten Jahrgangs und berichten aus ihrem Berufsalltag.

Diese „Ausbildungsbotschafter“ werden gesandt von der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer in Münster, wo sie vorher auch geschult wurden, um den jungen Zuhörern gekonnt Rede und Antwort stehen zu können.

Mit wunderbar mildem Herbstwetter und erwartungsfrohen 64 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 ging es Mitte September auf Exkursion nach Münster, um auf den Spuren von Kunst, Kultur und Berufsorientierung einen spannenden Vormittag zu verbringen. Geteilt in zwei Gruppen besuchten einige das LWL Landesmuseum und konnten mit der kompetenten Führung durch Kunstlehrer Pit Rüller und Deutschlehrerin Julia Lengers Stillleben, Portraits und abstrakte Malerei quer durch die Epochen erleben.

Gleich am ersten Schultag setzten sich fünf Schüler*innen besonders nicht nur für ihre eigene Zukunft sondern für unser aller Zukunft ein. Die Stadt Rheine hatte zum  6. Regionalen Klimagipfel eingeladen, auf dem Schüler*innen, und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung, der Wirtschaft und Industrie und NGOs und Klimabeiräte miteinander diskutieren sollten, wie die Klimaschutzziele 2030 erreicht werden können. Angereist waren auch die Vertreter*innen der Stadt Osnabrück, des Kreises Steinfurt und des Landkreises Osnabrück, die zusammen seit 2012 eine Masterplanregion bilden.