Einer großen Herausforderung stellten sich traditionell auch in diesem Jahr wieder 171 Schülerinnen und Schüler der Euregio Gesamtschule. Sie nahmen teil am europaweiten Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“, bei dem sie ganz ohne Notendruck und mit großem Spaßfaktor unter Beweis stellen konnten, was sie im Verlauf des zu Ende gehenden Schuljahres dazugelernt haben. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 bis 9 mussten sich nämlich mit Fragen aus den Bereichen Grammatik, Wortschatz und Landeskunde auseinandersetzen.

Da viele Schüler schon seit Jahren dabei sind, können sie sehr gut nachvollziehen, wie sie individuell vorankommen und ob sie mit ihrer Punktzahl im Ranking ihrer Mitschüler beziehungsweise landesweit nach oben geklettert sind. So zeigte sich auch im diesjährigen Wettbewerb wieder die sehr gute Leistung einzelner Schülerinnen und Schüler.

Als Jahrgangsbeste taten sich in diesem Jahr besonders hervor: Ion Vornicu (Jg. 5), Ravi Barnes (Jg. 6), Ronja Böhm (Jg. 7), Hassan Nehme (Jg. 8) und Benji Lüking (Jg. 9). Sie konnten auch mit hohen Platzierungen auf Landes- bzw. Bundesebene glänzen und erhielten für ihre herausragenden Leistungen viele attraktive Preise. Ravi Barnes und Ronja Böhm quittierten die Glückwünsche mit einem besonders breiten Lächeln. Im letzten Jahr hatten sie „nur“ den zweiten Rang auf Jahrgangsebene erreicht. Jetzt stehen sie selbst auf dem Treppchen ganz oben.