Mittlerweile ist es zu einer festen Tradition im Schulkalender geworden, dass das White Horse Theatre im Februar an der Euregio Gesamtschule gastiert und den Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs einen kreativen Einblick in die englische Sprache gibt.

Schon seit mehreren Jahren begeistert die ausschließlich englischsprachige Schauspielergruppe aus aller Welt die Schülerinnen und Schülern durch alltagsnahe und humorvolle Stücke auf einem altersgerechten sprachlichen Niveau und sorgt damit immer wieder für einen unkomplizierten authentischen Kontakt mit der englischen Sprache.

In diesem Jahr wurde das Stück „Honesty“ gezeigt, in dem ein Geschwisterpaar einen Handtaschendieb durch London verfolgt und am Ende mit Hilfe allerlei Tricks die Gerechtigkeit siegt und der Täter der Polizei übergeben wird. Bereits im Vorfeld haben die Englischlehrer das Stück im Unterricht mit Hilfe von passgenauen Materialien vorbereitet, um eventuelle Verständnisprobleme auszuräumen und die Vorfreude zu steigern.

Die Schüler hatten bei der Aufführung sehr großen Spaß, da sie nicht nur zuschauen durften, sondern auch mit in das Stück eingebaut wurden. So mussten sich zwei Schüler als Statuen in London zur Verfügung stellen und das Publikum musste erraten, wen sie darstellten. Auch gingen die rasanten Verfolgungsjagden des Handtaschendiebs häufig durch das gesamte Publikum und sorgten mehrfach für Szenenapplaus.

Nach dem Theaterstück war es für die Schüler sicherlich noch ein großes Erlebnis mit den Schauspielern ins Gespräch zu kommen. Ausgiebig wurden alle Fragen der Schüler beantwortet. Da die Schauspieler ja nur Englisch sprachen, war dies eine gute Gelegenheit, die erworbenen Fremdsprachenkenntnisse einmal praktisch anzuwenden.