Vor gut zwei Wochen, am letzten Schultag des 1. Halbjahres, ging es wieder heiß her in der Sporthalle der Euregio Gesamtschule. Vierzehn Mannschaften nutzten die Möglichkeit des diesjährigen Oberstufenturniers im Volleyball, um ihre Ballfertigkeiten im fairen Miteinander unter Beweis zu stellen.

Gut vorbereitet durch die Sportkolleginnen und – kollegen lieferten sich die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Mannschaften über den gesamten Vormittag spannende Spiele.  Die einzelnen Mannschaften der Jahrgängen 11, 12 und 13 sowie aus dem Lehrerkollegium traten als Mixed-Teams gegeneinander an. Erstmals nahmen in diesem Jahr auch Schülerinnen und Schüler des Kopernikus Gymnasiums teil, da beide Schule im Bereich des Leistungskurses Sport in der Oberstufe kooperieren.

Unter den Anfeuerungsrufen der Schulkameraden spielten die Mannschaften in der Vorrunde in zwei Gruppen aufgeteilt im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gegeneinander. Den Zuschauern wurden dabei einige sehr spannende „Volleyballfights“ und Ballwechseln geboten, die sich durchaus sehen lassen konnten und von großer Einsatzbereitschaft geprägt waren. Nach diesen Partien, die jeweils 8 Minuten dauerten, waren die vorderen Plätze in beiden Gruppen ausgespielt. Trotz des straffen Zeitplans gab es zwischendurch genügend Zeit, sodass die Spielerinnen und Spieler das aufgebaute Kuchenbuffet nutzen konnten, um ihren Energiespeicher wieder aufzufüllen. Nach der schweißtreibenden Vorrunde ging es für die besten Teams direkt gegen die jeweils gleichplatzierten Mannschaften der anderen Gruppe.

Gegen Ende des Turniers lag eine besondere Spannung auf der vollbesetzten Tribüne, denn im Finale traf die Mannschaft des 13. Jahrgangs auf das ungeschlagene Lehrerteam. Beide Mannschaften kämpften mit vollem Körpereinsatz um den 1. Platz. Am Ende mussten sich die Schülerinnen und Schüler knapp geschlagen geben, sodass die Lehrerinnen und Lehrer stolz den Wanderpokal entgegennehmen konnten. Die weiteren vorderen Plätze gingen ebenfalls an die Mannschaften des 13. Jahrgangs, die bereits im Vorfeld bei der Organisation des Turniers vollen Einsatz gezeigt hatten.