Schuljahr 2018/19

Unter diesem Motto stand der stimmungsvolle Gottesdienst, zu dem die Abiturienten der Euregio in die Basilika eingeladen hatten. Ingrid Klamann von der Johannesgemeinde und Heribert Gausmann von der Antoniusgemeinde verdeutlichten, dass nur die schweren und die leichten Wege gemeinsam das Sinnbild unseres Lebens ergäben. Mehrere Abiturienten beschrieben anschließend, wie sie sich ihren weiteren Lebensweg vorstellen.

Die Euregio Gesamtschule in Rheine feiert am 11.07.2019 im Rahmen eines Schulfestes ihr 30-jähriges Schuljubiläum. Mit einem Sternmarsch, einer Schulkirmes und einem Festakt feiern wir 30 Jahre erfolgreich Arbeit als Gesamtschule der Stadt Rheine. Viele Unterstützer haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass die Schule über die Zeit immer sehr gut aufgestellt war und immer sehr gute Ergebnisse erzielt hat. Daher laden wir vor allem alle ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, die wir bisher nicht über die Einladungskarten erreicht haben herzlich zum Jubiläumstag ein. Der Festakt beginnt um 15:00 Uhr und geht in einen lockeren Empfang über.

Erneut war es soweit, dass die Euregio Gesamtschule sich fragen musste: Was haben wir erreicht? Was tun wir dafür, dass Menschen einen fairen Lohn für das, was sie produzieren, bekommen? Das Schulteam der Schule, das aus Lehrern, Eltern und vor allem vielen Schüler*innen aus verschiedenen Jahrgängen besteht, traf sich um die Aktivitäten der letzten zwei Jahre kritisch zu betrachten.

Mit einem bunten Programm und guten Wünschen verabschiedeten sich 147 Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Euregio Gesamtschule.

Am Montag (01.7.2019) fand an der Euregio Gesamtschule das Finale des Book Slams in Jahrgang 7 statt. Ein Book Slam ist ein Bücherwettstreit, dessen Ziel es ist, das Publikum auf unterschiedliche Weise für ein bestimmtes Buch zu begeistern. Zu dieser Veranstaltung wurden alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen sowie deren Lehrerinnen und Lehrer herzlich in die Aula eingeladen.

Mit großer Begeisterung beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Euregio Gesamtschule an dem diesjährigen Sportfest. Die Jahrgänge 6, 7, 8 sowie die Oberstufenschüler aus Jahrgang 11 und 12 hatten sich am vergangenen Freitag um acht Uhr am Jahnstadion eingefunden, um dort ihr sportliches Können und ihren sportlichen Ehrgeiz zu zeigen.

Es war mal wieder soweit. Am Dienstag vor Christi Himmelfahrt zeigte die Theater AG „Talentfrei“, womit sie sich das Schuljahr über beschäftigt hatte. Auf dem Spielplan stand die Komödie „Viel Lärm um nichts“ von William Shakespeare.

Am Dienstag, 18.06.2019, wollen wir auf der Ems beim Wassersportverein Rheine schulinterne Kanumeisterschaften ausrichten.

Die Meisterschaften sollen im Kajakeiner und auch im Canadier-Vierer stattfinden.

Auch wer zur Zeit nicht an einer der Kanu-AGs teilnimmt, kann bei den Meisterschaften mitmachen.

Nach der von Metropoli-Betreiber Heinz Schulte initiierten , sehr eindrucksvollen Vorführung und Besprechung des NS-Propagandafilms „Jud Süß“ im Rahmen des Shoa-Gedenktages 2019 war klar, dass die Euregio Gesamtschule sich weiter mit diesem Aspekt der deutschen Geschichte beschäftigen würde.

Über 60% Wahlbeteiligung bei der Europawahl – die parteiunabhängige Mobilisierung der Wählerschaft in der Emsstadt hat Früchte getragen. Auch Euregio-Schüler des 12. Jahrgangs engagierten sich.

Die De Duine Secondary School aus Namibia war zu Gast in Rheine. Schon das dritte Mal in Folge gab es eine "große" Begegnung zwischen Schülerinnen und Schülern der Partnerschulen Euregio Gesamtschule Rheine und der De Duine Secondary School aus Walvis Bay in Namibia. Knapp drei Wochen hatten die Schüler*innen Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen und den Schulalltag in Rheine zu erkunden.

Nachdem die Boulderwand schon vor einiger Zeit in der Sporthalle der Euregio Gesamtschule angebracht wurde und von den Schülern auch fleißig in der Kletter- AG genutzt wird, wurde sie nun offiziell eingeweiht.

Nach den Osterferien erwartet die Euregio Gesamtschule Besuch durch eine Schülergruppe aus Namibia, erklärte Lehrer Thomas Worringer am vergangenen Mittwoch den anwesenden Schülern und Lehrern im Forum der Schule. Seit 2010 besteht eine sehr erfolgreiche, gleichberechtigte und für beide Seiten ausgesprochen anregende und erfreuliche deutsch-namibische Schulpartnerschaft mit der De Duine Secondary School in Walvis Bay.

Heribert Gausmann und Dagmar Elsner wurden auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Euregio Gesamtschule in ihren Ämtern bestätigt. Der neue Vorstand ist damit auch der alte und kann seine bewährt gute Arbeit weiter fortsetzen.

Das Hope Theatre aus Nairobi in Kenia war wieder an der Euregio Gesamtschule zu Gast. Zum nunmehr sechsten Mal zeigte die Theatergruppe mit „The Fairtrade Play“ eine mitreißende Show mit Videos, Tänzen und Szenen rund um das Thema „Fairtrade“. Wie in den vergangenen Jahren war es der neunte Jahrgang, der die Aufführung besuchen durfte.

Mittlerweile ist es zu einer festen Tradition im Schulkalender geworden, dass das White Horse Theatre im Februar an der Euregio Gesamtschule gastiert und den Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs einen kreativen Einblick in die englische Sprache gibt.

Vor gut zwei Wochen, am letzten Schultag des 1. Halbjahres, ging es wieder heiß her in der Sporthalle der Euregio Gesamtschule. Vierzehn Mannschaften nutzten die Möglichkeit des diesjährigen Oberstufenturniers im Volleyball, um ihre Ballfertigkeiten im fairen Miteinander unter Beweis zu stellen.

Wie die Nationalsozialisten das damals neue Medium „Film“ für ihre Zwecke nutzten, zeigte am 28. Januar die Vorstellung des Propagandastreifens „Jud Süß“ in der Ignaz-Bubis-Aula. Gemeinsam mit Heinz Schulte vom Kinomuseum „Metropoli“ hatte unsere SV eingeladen.

Kurz vor den Ferien gab es noch ein aufregendes Ereignis an der Euregio Gesamtschule: den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins. Lange hatten alle Schüler*innen des Jahrgangs 6 in der Schülerbücherei gestöbert, zuhause Ausschau gehalten oder der Stadtbücherei einen Besuch abgestattet, um ihr passendes Buch zu finden. Dann wurde das Lesen geübt und in den Klassen vorgelesen.

„Herzlich willkommen!“, so hieß es am vergangenen Samstag, als die Eltern und jungen Viertklässler sich zahlreich zu Beginn des Tages der offenen Tür in der Aula der Euregio Gesamtschule eingefunden hatten. In seinen Begrüßungsworten hob der Schulleiter Michael Sauerland besonders hervor, wie unverändert wichtig es der Schule sei, offen für alle Kinder zu sein. Individuell – neugierig – verantwortungsvoll.

Auch wenn die Schule nicht immer nur Spaß macht: Stattdessen schon als kleines Kind bis zu zwölf Stunden am Tag hart arbeiten zu müssen, kann sich keiner aus der Klasse 6 c der Euregio Gesamtschule vorstellen. Ebenso wenig, dass Eltern ihre Kinder aus purer Not für 20 € verkaufen und diese dann für Plantagenbesitzer schuften müssen. So beschloss die Klasse, sich über Kinderarbeit zu informieren und dann darüber zu berichten.

In den letzten fünf Wochen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 im Rahmen des Deutschunterrichts zum Thema „Zeitung“. Dazu wurden die Klassen drei Wochen lang jeden Morgen von der Münsterländischen Volkszeitung mit der aktuellen Tageszeitung kostenlos beliefert.

Am Dienstag, 04.12.2018 um 19.30 Uhr findet in der Mensa der Euregio Gesamtschule Rheine der Informationsabend für alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Sekundarstufe I aller Schulformen statt, die in die gymnasiale Oberstufe überwechseln wollen. Die Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen.

MINT-Fachkräfte – also solche für Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - sind die knappsten in Deutschland. Über 300.000 MINT-Kräfte – davon zwei Drittel Nicht-Akademiker – werden aktuell händeringend gesucht. Da sind vor allem auch die Schulen gefordert, das Interesse ihrer SchülerInnen auf die Berufe in den zukunftsträchtigen Branchen zu lenken.

Schüler bei einem Kongress, das ist schon etwas Besonderes. Neun Schüler*innen der Euregio Gesamtschule tauschten jetzt für einen Tag den Klassenraum gegen das Stadttheater in Bad Salzuflen, um für die Stadt Rheine als Masterplan-Kommune an einem Schülerklimagipfel teilzunehmen.

Der Informationsabend der Euregio Gesamtschule am 22. November 2018 stieß auf reges Interesse, viele Mütter und Väter nahmen das Angebot an, sich von den Schulleitungsmitgliedern Michael Sauerland, Claus Dolleck und Thorsten Vergers über das Schulprogramm informieren zu lassen.

Für Eltern und Schüler bietet nun der Tag der offenen Tür eine sehr gute Möglichkeit, die Gesamtschule weiter kennen zu lernen.

Ein tristes Grau in Grau, Trabantenstädte und Nebel über der Moldau – landläufige Vorstellungen von dem, was eine Reisegruppe im Oktober in Prag erwartet. Weit gefehlt! Stattdessen verwöhnte die Goldene Stadt den 12. Jahrgang der Euregio Gesamtschule mit spätsommerlichen Temperaturen und Toskana-Wetter.

Im Februar 2019 werden die Anmeldungen für den neuen und nunmehr 25. Oberstufenjahrgang an der Gesamtschule erfolgen. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler sind daher ganz herzlich eingeladen, am kommenden Dienstag, den 06.11.2018 von 11:40 bis 13:10 Uhr an einer Informationsveranstaltung in der Euregio teilzunehmen. Ausgeschilderter Treffpunkt ist die Aula der Schule.

Simon Rieken, Abiturjahrgang 2016 der Euregio Gesamtschule, berichtete nacheinander in allen drei Oberstufenjahrgängen über seinen weiteren Werdegang nach seiner Abiturprüfung. Er studiert an der Universität Osnabrück Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Politikwissenschaft mit dem Ziel Bachelor. Zwischenzeitlich bewarb er sich erfolgreich um einen halbjährlichen Auslandsaufenthalt in Dänemark im Rahmen des EU-Programms Erasmus+.

Die Verkehrsunfallstatistiken zeigen jedes Jahr wieder, wie viele Fahrradfahrer bei Unfällen im Straßenverkehr beteiligt sind. Damit diese Zahl in Rheine möglichst gering bleibt, führte die Euregio Gesamtschule in Zusammenarbeit mit der Polizei eine Fahrradkontrolle durch. Am gestrigen Montag wurden vor Schulbeginn die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler, die mit dem Rad zur Schule gekommen waren, von der Polizei überprüft.

Die Auseinandersetzung mit den Problemen der einen Welt und der Globalisierung ist für die Schülerinnen und Schüler der Euregio Gesamtschule aus dem Unterricht heraus nichts Neues. Mit dem Theaterprojekt von Cactus Junges Theater war die Begegnung aber nochmal um einiges intensiver. Mit viel persönlichem Engagement gelang es der Solodarstellerin Gifty Wiafe unter der Regie von Barbara Kemmler, ihr junges Publikum aus dem Jahrgang 9 zu einem Perspektivwechsel anzuregen.

Vom 08.10.2018 bis zum 12.10.2018 verbrachten 96 Schülerinnen und Schüler sowie sechs Lehrkräfte eine schöne Woche bei bestem Wetter in Südengland (Eastbourne).

Los ging die Jahrgangsfahrt, an der die Achtklässler freiwillig teilnehmen konnten, am Montagmorgen um 7:30 Uhr. Nach einer dreizehnstündigen Bus- und Fährfahrt kamen wir am Abend müde und doch gut gelaunt in Eastbourne an. Die Kinder wurden von ihren Gasteltern empfangen und in das jeweilige Zuhause gefahren.

Der Leistungskurs Biologie der Jahrgangsstufe 12 der Euregio Gesamtschule besuchte im Rahmen einer gewässerökologischen Exkursion die biologische Station am Heiligen Meer und untersuchte an drei Tagen die ökologischen Besonderheiten eines durch Erdfall entstandenen Ökosystems.