Die Kooperation zwischen dem Metropoli-Kino und der Euregio Gesamtschule erhält ein weiteres Kapitel: Auf Einladung von Heinz Schulte besuchten Schüler der Euregio Gesamtschule das digitale Filmstudio im Metropoli.

Schulte hatte bei der Dokumentation des Shoa-Gedenktages mit Ausrüstung und Fachwissen geholfen, jetzt stand die Sichtung der Filmaufnahmen an. Kay, Christina und Adrian aus dem 11. Jahrgang machten sich mit der Aufnahme- und Schneidetechnik vertraut. Die Schüler wollen zum Thema „ Gedenk- und Erinnerungskultur“ einen Film erstellen, der auch im Unterricht eingesetzt werden kann.