Gut vier Jahre ist es her, dass die Euregio Gesamtschule als bundesweit neunte Schule das Siegel „Fairtrade Schule“ verliehen bekommen hat. Sie überzeugte damit, dass regelmäßig fair hergestellte Produkte verkauft und verwendet werden und dass Fairer Handel im Unterricht thematisiert wird.

Außerdem plant ein Schulteam aus Schülern, Eltern und Lehrern regelmäßig Aktivitäten rund um den Fairen Handel. So ist in den letzten beiden Jahren so viel an der Schule passiert, dass die Schule jetzt schon zum zweiten Mal rezertifiziert wurde und sich also für zwei weitere Jahre Fairtrade Schule nennen darf. Der Verein Trans Fair e.V., der den Titel vergibt, hob das tolle Engagement der Schule hervor und fand besonders beeindruckend, dass der Faire Handel in den Schulstrukturen und Lehrplänen so gut verankert ist.

Die Schüler der Schule aber sind wahrscheinlich mehr von anderen Dingen beeindruckt, z. B. von den Besuchern aus aller Welt, die sich für den Fairen Handel einsetzen und erzählen, warum er wichtig ist, wie José Casuso Bedia aus Spanien oder Ivan Bwambale von der Baumwollkooperative Rwenzori aus Uganda. Besonders überzeugend war im Frühjahr - wie schon in den letzten Jahren - die Aufführung des Hope Theatre aus Kenia mit seiner mitreißenden Theatershow für die neunten Klassen.

Ein Höhepunkt in den letzten zwei Jahren war sicherlich der Schulpreis des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik, den die Schule im Schloss Bellevue in Berlin in Empfang nehmen durfte. Dazu geführt hatte, dass sich die Schule nicht nur für den Fairen Handel, sondern im gesamten Bereich Nachhaltigkeit, zu dem auch der Faire Handel gehört, engagiert und vernetzt.

Jetzt also die Bestätigung des Titels und damit eine Bestätigung des Einsatzes für mehr Gerechtigkeit in der Welt – ein Thema, das zurzeit aktueller und wichtiger denn je ist. Zugleich ist die Titelbestätigung natürlich auch ein Auftrag weiterzumachen, aber das haben alle Beteiligten auch vor. Die Einladungen für die nächste Sitzung des Schulteams gehen in den nächsten Tagen raus. Interessierte sind herzlich eingeladen.